Dorffeste

DORFFEST 2017:



Gosen-Neu Zittau – von Wasser umgeben,

Motto des 8. Dorffestes unserer Gemeinde vom 18. bis 20. August 2017

Unter dem Motto „Gosen-Neu Zittau – von Wasser umgeben“ findet in diesem Jahr vom 18. bis 20. August das 8. Dorffest unserer Gemeinde im Ortsteil Gosen, rund um die Kirche statt.
Umgeben von Seddinsee, Wernsdorfer See, Kappstrom, Oder-Spree-Kanal, Gosener Kanal und Spree liegen die beiden Ortsteile unserer Gemeinde von jeher am Wasser. Und über Jahrhunderte war das Leben der Bewohner unseres Ortes auch viel mehr und direkter vom Wasser geprägt, als es vielen heute erscheinen mag. Erinnert sei in diesem Zusammenhang nur an die lange Geschichte der Binnenschifffahrt die hier einst eine große Rolle spielte. So gab es in Neu Zittau sogar eine Binnenschifferschule, an der der Nachwuchs in diesem Gewerbe weit über den Bedarf der Gemeinde hinaus ausgebildet wurde. Im Ortsteil Gosen waren zahlreiche Rohrwebereien angesiedelt, die für die Deckung des Bedarfs an Schilfrohrmatten für die Bauten in der zu Beginn des 20. Jahrhunderts rasch wachsenden Stadt Berlin eine wesentliche Rolle spielten. Am Ufer des Seddinsees hatte sich eine Kalksandsteinfabrik angesiedelt, deren Produkte per Schiff auf dem Wasserweg nach Berlin transportiert wurden. Auch der Ausflugsverkehr mit dem Personendampfer spielte eine wesentlich größere Rolle, als heute. Zahlreiche Gaststätten hatten mit den Wochenendausflüglern aus der nahen Großstadt Berlin ihr Auskommen. Viel geblieben ist von alldem nicht, aber man findet diese Spuren der Geschichte noch heute in den Heimatstuben von Gosen und Neu Zittau oder entdeckt beim Spaziergang Reste der alten Industrieanlagen.
Das Wasser spielt indes heute immer noch eine große Rolle im Alltag der Gosen-Neu Zittauer und der vielen Wochenendbewohner unserer Gemeinde die sich in zahlreichen Siedlungen und Gartenanlagen inmitten unserer wasserreichen Umgebung niedergelassen haben. So dienen die Gewässer in unserer Umgebung heute meist nicht mehr unmittelbar zum Broterwerb, umso wichtiger sind sie jedoch für die Erholung, den Tourismus und den Wassersport in unserer Freizeit geworden. Und so leben heute auch wieder zahlreiche Bootswerkstätten, Sattlereien und Gaststätten von den Aktivitäten der Gosen-Neu Zittauer Gewässer.
Was lag also näher für das Festkomitee, als das Wasser welches unsere Gemeinde so selbstverständlich und reichlich umgibt einmal zum Mittelpunkt eines Dorffestes zu machen. Das wird sich im Festprogramm widerspiegeln. So gibt es in diesem Jahr eine Gemeinschaftsausstellung von Künstlern aus Gosen-Neu Zittau und erstmalig einen großen Mal-und Zeichenwettbewerb für Groß und Klein. Jeder ist aufgerufen, selbst gemalte Bilder und Zeichnungen zum Thema „Wasser“ im weitesten Sinne einzureichen und dem Urteil der Jury zu überlassen. Die besten Arbeiten der Kinder und Jugendlichen in jeder Altersgruppe werden im Rahmen der Ausstellung im Festsaal der Gemeinde präsentiert und prämiert, darüber hinaus werden alle von unseren Kindern eingereichten Arbeiten im Festzelt zu sehen sein. Auch am Eröffnungsabend wird das Thema Wasser noch eine tragende Rolle spielen. Die Heimatvereine aus Gosen und Neu Zittau haben aus ihren Archiven zahlreiche Bilder und Filme zu Tage gefördert, die das Leben am und mit dem Wasser aus vergangenen Tagen abbilden. Manches wird bei den Älteren noch Erinnerungen wecken, vieles jedoch den meisten von uns einen ganz neuen Blick auf die Ortsgeschichte ermöglichen.
Auch sonst ist das Festkomitee schon seit Ende letzten Jahres dabei, zahlreiche Attraktionen für die drei Festtage vorzubereiten. Die Vereine unserer Gemeinde werden sich wieder mit Infoständen und auf der Bühne im Festzelt präsentieren, Musik und Tanz am Freitag- und Samstagabend, Händler und Schausteller, ein großes Höhenfeuerwerk, Frühschoppen mit Blasmusik, Puppentheater für Kinder in der Kirche, historische und moderne Tänze der Seniorentanzgruppe, Vorführungen der Feuerwehren und vieles mehr sind in Vorbereitung. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl der Festgäste wieder bestens gesorgt. Neben frischem Fisch, Gebratenem vom Grill, frisch gebackenem Brot und einem Kuchenbasar wird zum ersten Mal auch ein Schwein vom Drehspieß lecker und knusprig auf die hungrigen Besucher warten. Die Details des Festprogramms werden im nächsten Heft zu sehen sein, welches kurz vor dem Fest erscheint.
Schon heute möchten wir vom Festkomitee jedoch auf ein paar organisatorische Dinge hinweisen, die für den reibungslosen Ablauf des Festes von Bedeutung sind. Wie in jedem Jahr werden wieder fleißige Helfer für den Auf-und Abbau des Festzeltes benötigt. Der Aufbau findet am Dienstag, den 15.08.2017 ab 14:00 Uhr statt, der Abbau am Dienstag, den 22.08.2017 ebenfalls ab 14:00 Uhr. Die Helfer können auch später dazu stoßen, da ja sicher viele vorher noch arbeiten müssen. Für das leibliche Wohl beim Zeltbau ist gesorgt und je mehr kräftige Hände dabei sind, umso besser!
Das Festgelände erstreckt sich in diesem Jahr im Ortsteil Gosen auf den Parkplatz an der Kirche und den dahinterliegenden Spielplatz, die Köpenicker Straße zwischen den Kreuzungen Uferweg/ Rotdornweg und Eichwalder Straße/ Storkower Straße, den Rotdornweg und die angrenzenden Wiesen sowie den Park an der Kirche. Bereits ab Montag, den 14.08.2017 werden der Parkplatz und der Spielplatz gesperrt, da der Platz für den Aufbau der Schausteller und des Festzeltes benötigt wird.
Von Samstag, den 19.08.2017 ab 07:00 Uhr bis Sonntag, den 20.08.2017 bis ca. 20:00 Uhr sind dann zusätzlich die Köpenicker Straße und der Rotdornweg in den o.g. Bereichen für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dort herrscht in dieser Zeit auch ein absolutes Park-und Halteverbot. Anwohner können ihre Grundstücke trotzdem erreichen, werden jedoch gebeten, den Verkehr auf ein Mindestmaß zu beschränken, im Schritttempo zu fahren und ihre Fahrzeuge auf dem Grundstück zu parken. Der Uferweg ist am Samstag und Sonntag nur über Eichwalder Straße/Uferplatz zu erreichen. Eine Einfahrt über die Köpenicker Straße ist nicht möglich.
Wir bitten die Anwohner in diesen Bereichen schon heute um Verständnis für die notwendigen Verkehrsbeschränkungen und auch dafür, dass es am Festwochenende mal etwas lauter zugeht.
Natürlich ist auch die Finanzierung des Festes ein wichtiges Thema. Wie in den vergangenen Jahren stellt die Gemeinde Gosen-Neu Zittau einen Sockelbetrag für die Finanzierung des Festes zur Verfügung und sorgt damit für Planungssicherheit. Darüber hinaus sind wir aber wieder dringend auf Spenden und Sponsoren für unser Fest angewiesen und hoffen, dass sich Firmen, Gewerbetreibenden und Privatpersonen wieder tatkräftig an der finanziellen Unterstützung unseres Dorffestes beteiligen. Alle Spender werden natürlich wieder auf der großen Sponsorenwand über der Bühne im Festzelt gewürdigt.
Für Ihren Sponsorenbeitrag können Sie ab sofort folgende Bankverbindung benutzen:

Zahlungsempfänger:          Gemeinde Gosen-Neu Zittau
Bank:                                    Sparkasse Oder-Spree
IBAN:                                    DE92 17055050 2508240160
BIC:                                       WELADED1LOS
Zahlungsgrund:                   Dorffest Gosen-Neu Zittau 2017 (Bitte unbedingt angeben!)

Für alle Fragen rund um das Dorffest, als Ansprechpartner für interessierte Händler und auch für die hoffentlich zahlreiche Anmeldung der Helfer für den Auf-und Abbau des Festzeltes stehen Ihnen Lutz Fleischfresser (Telefon: 0171/4057815) und Thomas Schölzchen (Telefon: 03362/7000048) zur Verfügung.
Bleibt nur noch, den Verantwortlichen des Festkomitees viel Erfolg bei der weiteren Vorbereitung des Dorffestes zu wünschen und uns allen viel Freude und gutes Wetter am Festwochenende!

Thomas Schölzchen
für das Festkomitee Dorffest Gosen-Neu Zittau 2017



##########################################################
DORFFEST 2016:


7. Dorffest im Zeichen von Handel, Handwerk und Gewerbe



Zum 7. Mal feiert unsere Gemeinde in diesem Jahr ihr Dorffest. Vom 01. Juli bis 03. Juli gibt es auf dem Festgelände rund um die Kirche in Neu Zittau jede Menge zu erleben. Unser Dorffest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Handwerk - gestern und heute“.



Es sind ja nicht zuletzt die zahlreichen Handwerks,-Handels-und Gewerbebetriebe die das Leben in unserer Gemeinde am Laufen halten und unseren Ort seit jeher lebenswert machen. So bieten diese Betriebe nicht nur zahlreiche nützliche Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs an, sondern sorgen mit ihrer Arbeit auch für Arbeitsplätze, Einkommen und Steuereinnahmen.

Was lag also näher, für die Aktiven im Festkomitee um ihren Vorsitzenden Klaus-Dieter Decker, als die Gewerbetreibenden einmal in den Mittelpunkt eines Dorffestes zu stellen und Ihnen die Gelegenheit zu geben, sich mit ihrer Arbeit und ihren Mitarbeitern dort zu präsentieren. Auf dem Festgelände werden also neben Vereinen, Schaustellern und Gastronomie auch Bäcker, Sattler, Schlosser, Böttcher, Waschfrauen, Dachdecker, Korbmacher, Verleger, Schmied, Hufschmied u.a. eine Kostprobe ihres Könnens geben. Mal ehrlich – wo kann man heute schon noch einem Hufschmied beim Beschlagen der Pferde zusehen oder dem Böttcher bei der Herstellung eines Holzfasses? Wenn nach dem Lesen dieser Zeilen jetzt noch weitere Handwerker auf den Geschmack gekommen sind und Lust haben mit dabei zu sein, können sie sich noch an das Festkomitee wenden. Klaus Decker(Tel. 0171/4545759) und Thomas Schölzchen(Tel. 0170/9302524) nehmen Anmeldungen gern entgegen. Ein weiteres Highlight werden die Neu Zittauer Treckerbesitzer mit ihren Fahrzeugen sein, diesmal ergänzt um historische landwirtschaftliche Geräte. In einer Ausstellung auf der Wiese hinter dem Gemeindebüro und bei einer Ausfahrt am Sonntag kann man die Oldtimer bewundern.



Traditionell beginnt das dreitägige Dorffest mit der Eröffnung am Freitagabend um 19.00 Uhr im Festzelt. Nach Grußworten der Ehrengäste und Auszeichnungen verdienter Bürger wird der Bürgermeister wieder ein Fass Freibier anstechen. Danach gibt es Musik und Tanz mit DJ Uwe.



Der Samstag beginnt um 10.00 Uhr auf dem Festgelände mit fröhlichen Markttreiben und zahlreichen Ständen der Handwerker und Vereine. Die Kitakinder und später die Kinder unserer Grundschule bringen bunte Programme auf die Bühne und der Neu Zittauer Judoverein zeigt Kostproben seines sportlichen Könnens. Am Nachmittag sind alle zu einem Dankgottesdienst in die Kirche eingeladen, bevor es dann bei Frau Puppendoktor Pille heißt: „Der Nächste bitte!“. Höhepunkt am Samstag ist dann ab 20.00 Uhr die Abendveranstaltung mit Musik und Tanz im Festzelt. Auf der Bühne steht die Band „Pro Live“ aus Berlin, gemeinsam mit DJ Uwe sorgt sie für stimmungsvolle Tanzmusik bis spät in die Nacht. Dazwischen gibt es einige Showeinlagen als Überraschung.



Am Sonntagvormittag erwartet alle Freunde zünftiger Blasmusik ein Frühschoppen mit den „Spreetaler Blasmusikanten“. Am Mittag werden die Basketball Cheerleaders im Festzelt für Stimmung sorgen. Ab 13.00 Uhr können Kinder auf einem Trödelbasar ihre nicht mehr benötigten Spielsachen anbieten. Der Nachmittag beginnt dann wieder mit Tanzmusik, präsentiert von Werner Kootz im Festzelt. Die Seniorentanzgruppe wird dann gegen 15.00 Uhr eine flotte Sohle aufs Parkett legen und zum Mittanzen auffordern.



Natürlich ist auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Das Team von DeLücks Catering sorgt im Festzelt und davor für Leckeres, Deftiges und Durststillendes vom Feinsten. Aber damit nicht genug. Fischer Peter Meng sorgt wieder für frischen und geräucherten Fisch, Heimatverein und Seniorenklub bieten am Samstag frisch gebackenes Brot aus dem Holzbackofen und frischen selbstgebackenen Kuchen an. Schausteller sorgen an allen drei Tagen auf dem Festgelände für Unterhaltung für Groß und Klein.



Ein wichtiges Anliegen noch an alle kräftigen Männer in unserer Gemeinde, besonders in den Feuerwehren und Sportvereinen:

Wie in jedem Jahr werden wieder fleißig zupackende Hände zum Auf-und Abbau des Festzeltes benötigt. Der Aufbau erfolgt am Mittwoch, den 29.06.2016 ab 13.00 Uhr, der Abbau am Dienstag, den 05.07.2016 ab 14.00 Uhr. Berufstätige können auch später jederzeit dazukommen. Treffpunkt ist auf dem Festplatz. Für Essen und Trinken für die Helfer ist gesorgt. Wie immer gilt auch hier: Viele Hände machen ein schnelles Ende!



Eine weitere Bitte des Festkomitees geht an die Anwohner in der Geschwister-Scholl-Straße. Parken Sie bitte Ihre Fahrzeuge am Festwochenende auf dem eigenen Grundstück und nicht auf der Geschwister-Scholl-Straße. Besonders wichtig ist es auch, am Sonntag ab 13.00 Uhr den Bereich von der Kirche bis in die Berliner Straße für die Ausfahrt der Trecker von parkenden Fahrzeugen frei zu halten und den Durchgangsverkehr dort für ca. eine Stunde auf das Notwendigste zu beschränken. Die Zuschauer werden es Ihnen danken. Auch bitten die Organisatoren um ein wenig Verständnis dafür, wenn es an den drei Tagen mal etwas lauter zugeht als an normalen Wochenenden.



Ein herzliches Dankeschön gilt allen Sponsoren unseres Dorffestes. Viele unterstützen das Fest seit Jahren und ohne deren Unterstützung wäre ein solches Fest unmöglich. Natürlich sind gern noch weitere große und kleine Spenden willkommen. Hier noch einmal die Bankverbindung dafür:



Zahlungsempfänger: Gemeinde Gosen-Neu Zittau

Bank: Sparkasse Oder-Spree

IBAN: DE92 1705 5050 2508 2401 60

BIC: WELADED1LOS

Zahlungsgrund: Dorffest Gosen-Neu Zittau 2016

(Bitte unbedingt angeben!)



Auf Wunsch erhalten die Spender vom Amt Spreenhagen eine Spendenquittung ausgestellt.



So bleibt uns vom Festkomitee nur noch, allen Gosen-Neu Zittauern und ihren Gästen viel Spaß, gutes Gelingen und natürlich sonniges Kaiserwetter für unser 7. Dorffest zu wünschen. Kommen Sie nach Neu Zittau, bringen Sie Ihre Familien, Freunde und Bekannten mit und haben Sie Freude am gemeinsamen Feiern!



Thomas Schölzchen

für das Festkomitee Dorffest Gosen-Neu Zittau 2016




Festprogramm zum 7. Dorffest der Gemeinde Gosen-Neu Zittau

Freitag, 01.07.2016:
19.00 Uhr Eröffnung des Dorffestes mit Grußworten, Auszeichnungen und Bieranstich durch den Bürgermeister, danach Essen, Musik und Tanz mit DJ Uwe im Festzelt, sowie Schausteller auf dem Festgelände

Samstag, 02.07.2016:
ab 10.00 Uhr Markttreiben, Schausteller, Traktorenausstellung, Infostände der Vereine, Handwerksbetriebe aus Gosen und Neu Zittau präsentieren alte und neue Handwerkstechniken
10.30 Uhr Programm der Kita-Kinder auf der Bühne im Festzelt
11.00 Uhr Vorführung des Judovereins im Festzelt
ab 14.00 Uhr Kuchenbasar des Seniorenklubs Neu Zittau und Verkauf von Brot aus dem historischen Backofen durch den Heimatverein Gosen
14.30 Uhr Programm Grundschulkinder auf der Bühne im Festzelt
15.00 Uhr Dankgottesdienst in der Kirche Neu Zittau
ca. 15.30 Uhr Pferde beschlagen durch den Hufschmied auf dem Festplatz
ca. 16.00 Uhr „Der Nächst bitte!“ Frau Puppendoktor Pille und Frosch Quaki in der Kirche
20.00 Uhr Abendveranstaltung mit Musik und Tanz Band „Pro Live“ aus Berlin, DJ Uwe und Show-Überraschungen

Sonntag, 03.07.2016:
ab 10.00 Uhr Markttreiben, Schausteller, Traktorenausstellung, Infostände der Vereine, Handwerksbetriebe aus Gosen und Neu Zittau präsentieren alte und neue Handwerkstechniken

10.00 Uhr Frühschoppen mit den Spreetaler Blasmusikanten im Festzelt
11.30 Uhr Vorführung der Basketball Cheerleader im Festzelt
ab 13.00 Uhr Musik und Tanz für Jung und Alt mit Werner Kootz im Festzelt
ab 13.00 Uhr Kindertrödelbasar neben dem Gemeindebüro
13.00 Uhr Ausfahrt der historischen Traktoren
14.00 Uhr Vorführung der Kinder und Jugendfeuerwehr im Festzelt
15.00 Uhr Auftritt der Seniorentanzgruppe Neu Zittau im Festzelt


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen