Über Kappstrom

Die Zeitschrift Kappstrom

Der "Kappstrom" erscheint seit Januar 2010 monatlich als 16-seitige A4-Printausgabe in Vollfarbe und ist an verschiedenen Verkaufsstellen für 1 €. erhältlich. Hier auf www.kappstrom.de erscheinen daraus Auszüge und zusätzliches Material wie Texte, Infos und Bilder. Alles Aktuell. Dieses Blatt lebt vom Mitmachen. Kritik und Kommentare sind ausdrücklich erwünscht!



Kontakt:
André Organiska
V.i.S.d.P.
0171-2173608

info@kappstrom.de

Tel.: 03362-881882

FAX: 03362-881716


"Café Kappstrom"
Die Redaktionssitzung findet einmal im Monat öffentlich statt. Dort können sich interessierte Leser an der Diskussion beteiligen und mitbestimmen, welche Themen in den kommenden Ausgaben veröffentlicht werden. Dabei versucht die Redaktion gezielt die Bürger zu motivieren, selbst Leserartikel zu verfassen und einzureichen. Es handelt sich um ein unkonventionelles Treffen zwischen Redaktion und Lesern, wobei Kritik und Anregungen gerne aufgenommen werden. In der Regel werden alle eingereichten Leserartikel sowie Leserbriefe abgedruckt.

Inhalte
Diese sind bestimmt von Berichten und Einschätzungen über Zusammenkünfte des Ortsparlaments, der Vereine und sonstiger Einrichtungen. Veröffentlicht werden Details von Vorgängen, als auch kritische Begleitung von verschiedensten Themen.  Ein Veranstaltungskalender rundet das Angebot des Kappstrom ab.

Glosse up for grabs


Es erscheint von Anja Grabs in jeder Ausgabe die „Glosse up for grabs“ als provokanter und satirischer Meinungsbeitrag.

Finanzierung


Recherche, Gestaltung, Druck und Vertrieb kann nur teilweise aus Verkäufen und Werbeanzeigen finanziert werden. Die Redaktion arbeitet ehrenamtlich. Die Zeitung wird in verschiedenen Einrichtungen in Gosen – Neu Zittau angeboten und kann abonniert werden. Eine Ausgabe kostet zur Zeit 1 Euro

Politische Richtung
Die Redaktion unterstützt demokratische Strukturen und deren Ausbau. Rechts- und Linksextremismus lehnt sie ab.




Woher stammt der Name Kappstrom?
Der Kappstrom bezeichnet einen künstlich angelegten Wassergraben in Gosen – Neu Zittau, welcher früher eine Verbindung zur Spree (und somit nach Berlin) für die Wernsdorfer Fischer herstellte. Später diente er der Landwirtschaft (Rinderhaltung), auch der Entwässerung der Gosener Wiesen. Da er sich entlang der Grenze zwischen den 2003 im Zuge der Gemeindegebietsreform zwangsvereinten Gemeinden Gosen und Neu Zittau schlängelt, soll der Name ein zusammenführendes Symbol darstellen und das weitere Zusammenwachsen der unterschiedlichen Ortsteile unterstützen.



Abonnement
Innerhalb der Gemeinde Gosen-Neu Zittau beträgt der Jahresabonnementpreis:
12,00 Euro für 12 Ausgaben (1,00 Euro je Ausgabe, wird für Sie von der Redaktion live verteilt).
Innerhalb Deutschlands (außer Gosen-Neu Zittau) bei Postversand per DHL beträgt der Jahresabonnementpreis: 30,00 Euro für 12 Ausgaben (2,50 Euro je Ausgabe).



Nachbestellen

Für eine Versandkostenpauschale von 2,50 € erhalten Sie das gewünschte ältere Heft per Post (DHL) zugesandt. Weitere Hefte erhöhen den Betrag um jeweils 1,00 Euro. Abholung der Hefte nach Absprache auch möglich. In der Regel sind alle Hefte verfügbar.

Abonnement und Nachbestellung bitte an:
Kappstrom
André Organiska
Eichwalder Str. 34
15537 Gosen
info@kappstrom.de
FAX: 03362-881716
Tel.: 03362-881882



Verkaufsstellen
  • Textilhaus Heibuch, Neu Zittau, Berliner Strasse
  • Bäckerei Just, Gosen, Eichwalder Str. 11
  • Go Tankstelle, Gosen, Am Müggelpark
  • real,- Markt Gosen
  • und weitere Auslegungsstellen